logo freundeskreis

S   A   T   Z   U   N   G
§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
Der Verein führt den Namen " Freundeskreis der Grundschule Wahnbek ".
Der Verein hat seinen Sitz in Rastede Ortsteil Wahnbek.
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr
 
§ 2 Zweck des Vereins
Zweck des Vereins ist:
  • die Grundschule Wahnbek bei der Erfüllung von Erziehungs- und Bildungsaufgaben ideell und materiell zu unterstützen,
  • kulturelle und pädagogische Bestrebungen der Schule zu fördern,
  • die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrkräften, Schülern und Schülerinnen zu pflegen,
  • die Interessen der Schüler(innen) gegenüber der Öffentlichkeit zu vertreten. 
Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins und erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins weder einbezahlte Beiträge zurück noch haben sie Anspruch auf das Vermögen des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
 
§ 3 Mitgliedschaft
  • Ordentliches Mitglied des Vereins kann jede natürliche oder juristische Person sein, die zum Erreichen des Vereinszweckes mit beitragen und durch die Mitgliedschaft ihre Verbundenheit mit der Grundschule Wahnbek zum Ausdruck bringen will.
  • Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.
  • Jedes ordentliche Mitglied ist zur Zahlung des Jahresmitgliedsbeitrages verpflichtet, ausgenommen Ehegatten von ordentlichen Mitgliedern
  • Fördernde Mitglieder können aufgenommen werden.
§ 4 Erlöschen der Mitgliedschaft
  • Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod, Ausschluß und bei juristischen Personen bei deren Auflösung.
  • Der Austritt ist zulässig zum Ende eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Wochen. Die Kündigung ist dem Vorstand in schriftlicher Form zu erklären.
  • Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Vereins verstößt. Über den Ausschluß beschließt der Vorstand. Vor der Beschlußfassung ist dem Mitglied unter einer angemessenen Frist Gelegenheit zu geben, sich persönlich vor dem Vorstand oderschriftlich zu rechtfertigen. Der Beschluß über den Ausschluß ist mit Gründen zu versehen und dem Mitglied mittels eingschriebenen Brief bekanntzumachen. Gegen diesen Beschluß kann zu Händen des Vorstandes Einspruch erhoben werden, über den die nächste ordentliche Mitgliederversammlung endgültig entscheidet.
§ 5 Mitgliedsbeitrag
Der jeweilige Jahresmindestbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Der Beitrag für fördernde Mitglieder liegt in deren Ermessen.
 
§ 6 Organe
Organe des Vereins sind:
  • der Vorstand
  • die Mitgliederversammlung
§ 7 Vorstand
  • Der Vorstand besteht aus:
    1. dem/der Vorsitzenden
    2. dem/der stellvertretenden Vorsitzenden
    3. dem/der Schriftführer(in)
    4. dem/der Kasssenführer(in)
    5. dem/der Vertreter(in) des Schulelternrates
    6. dem/der Rektor(in) der Grundschule
  • Weitere Stellvertreter und Beisitzer können gewählt werden.
  • Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung auf zwei Jahre gewählt. Der Vorstand bleibt jedoch auch nach Ablauf der Amtsperiode bis zur Neu- oder Wiederwahl im Amt. Wiederwahl ist zulässig.
  • Wählbar sind nur ordentliche Vereinsmitglieder.
  • Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während der Amtsperiode vorzeitig aus, so wählt der Vorstand ein Ersatzmitglied für die restliche Amtszeit des ausgeschiedenen Mitgliedes.
  • Vorstandssitzungen werden vom Vorsitzenden unter Angabe von Ort, Zeit und Tagesordnung spätestens zwei Wochen vor der Sitzung einberufen. Eine Vorstandssitzung muß einberufen werden, wenn mindestens zwei Vorstandsmitglieder dies mit Angaben von Gründen beantragen. Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder anwesend sind. Der Vorstand faßt Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
  • Die Tätigkeit des Vorstandes ist ehrenamtlich.
  • Vorstand nach § 26 BGB sind der/die Vorsitzende und der/die stellvertretende Vorsitzende, die beide allein vertretungsberechtigt sind.
§ 8 Mitgliederversammlung
  • Die Mitgliederversammlung findet in der Regel im vierten Quartal des Geschäftsjahres statt und wird vom Vorstand mindestens vier Wochen vorher unter Angabe der Tagesordnung mittels schriftlicher Einladung einberufen
  • In der Mitgliederversammlung hat jedes ordentliche Mitglied eine Stimme. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden.
  • Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden geleitet. Sie ist stets beschlußfähig und beschließt mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen, soweit die Satzung nicht eine andere Mehrheit bestimmt. Stimmenthaltungen bleiben außer Betracht. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Anträge außerhalb der vom Vorstand aufgestellten, in der Einladung bekanntgegebenen Tagesordnung werden in der Mitgliederversammlung nur behandelt, wenn sie spätestens eine Woche vor dem Tag der Versammlung beim Vorstand schriftlich eingereicht sind.
  • Alle Beschlüsse müssen in einem Protokoll niedergelegt werden, das vom Versammlungsleiter und vom Protokollführer zu unterzeichnen ist.
  • Aufgabe der Mitgliederversammlung ist insbesondere:
    1. die Entgegennahme der Berichte des Vorstandes,
    2. die Entlastung des Vorstandes,
    3. die Wahl der Vorstandsmitglieder nach Ablauf der Amtsdauer,
    4. die Wahl von zwei Revisor(inn)en, welche dem Vorstand nicht angehören, für eine Amtszeit von zwei Jahren,
    5. die Festsetzung der Höhe und der Fälligkeit des Mitgliedsbeitrages,
    6. die Beschlußfassung über Änderungen der Satzung und über die Auflösung des Vereins.
§ 9 Außerordentliche Mitgliederversammlung
Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Diese muß einberufen werden, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn es von einem Viertel der Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand verlangt wird. Im Übrigen gelten die Bestimmungen über die ordentliche Mitgliederversammlung.

§ 10 Satzungsänderungen
Beschlüsse über Satzungsänderungen und Änderungen des Satzungszweckes bedürfen einer 3/4-Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen.
 
 
$ 11 Auflösung
  • Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung beschlossen werden, wenn ein entsprechend begründeter Antrag des Vorstandes von 3/4 die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gebilligt wird.
  • Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Zweckes fällt das nach Bezahlung der Schulden noch vorhandene Vereinsvermögen an die Gemeinde Rastede, die es unmittelbar und ausschließlich für die Grundschule Wahnbek zu verwenden hat.
  • Zur Abwicklung der Vermögensangelegenheiten des Vereins sind zwei Liquidatoren zu bestellen.
Die vorstehende Satzungsfassung wurde beim Vereinsregister Oldenburg unter Nr. VR 120357 eingetragen; sie enthält den Wortlaut gem. den Beschlüssen der Gründungsversammlung vom 26.11.1990 und der Mitgliederversammlungen vom 13.10.1992 und 11.02.1999
 
 
 
 
 
 

Der Beitrag und ein paar Bilder vom Laternenumzug 2017 steht HIER bereit.

Informationen über das Projekt "Deckel gegen Polio" stehen HIER bereit.

Die ersten Bilder vom Mitgliederausflug des FK könnt Ihr HIER sehen.

Die aktuellen Termine für das 1. Halbjahr 2017/18 wurden im Kalender eingetragen.

Die neuen Angebote der Schulsozialarbeit stehen HIER bereit.

Zu den Bilder in der Galerie geht es HIER.
Ein kleinen Eindruck der Klassenfahrt 3. Klassen gibt es HIER.
Mehr Bilder und einen Beitrag gibt es nach den Ferien.

Einen Beitrag zum Projekt Schuluniformen an der GS Wahnbek gibt es HIER.

Bilder vom Spiel- und Sportfest gibt es HIER. Schönen Dank an Sven Ullrich für die Bilder.